Sonntag, 7. Juli 2013

Asche und Phönix - Kai Meyer



Autor: Kai Meyer
Seitenanzahl: 464
Verlag: Carlsen
Gebundenes Buch: 19,90€

ISBN-10: 3551582912


Inhalt:

Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den »Glamour«-Filmen. Sie ist eine »Unsichtbare«, nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut. Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen. Und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von Ruhm und Aufmerksamkeit. Ihre gemeinsame Flucht führt sie durch Frankreich an die Côte d’Azur – auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer dämonischen Macht, die sie gnadenlos jagt.


Meine Meinung:

Das Buch hat mich leider etwas entäuscht. Zu Beginn hätte ich es am liebsten abgebrochen und habe es schließlich nur weiter gelesen da es von Kai Meyer geschrieben ist und er mich mit seiner Wellenläufer-Triologie überzeugt hat. Später hat es mir wesentlich besser gefallen, jedoch kam es nicht an meine erwartungen heran.

Die Grundidee sowie der Klappentext hatten mich vom ersten Moment gepackt, doch leider war die umsetzung sowie die ausarbeitung teils schlecht. Andere Bücher von ihm waren wesentlich besser und wurden rgelrecht verschlungen. Die Charaktere waren mir teils etwas unsympatisch und ich hatte teils Probleme mich in sie hinein zu versetzten.

Dennoch würde ich sagen das man das Buch lesen sollte und sich eine eigene Meinung bilden sollte, da nich alles schlecht war. An vielen Stellen wollte man doch wissen wie es weiter geht.
Besonders gut an dem Buch fand ich vorallem das es zu ihm auch das Ebook kostenlos dazu bekommt. Ich persöhnlich lese unterwegs lieber ebooks, habe aber auch gerne die Bücher im Regal.


Fazit:

Man sollte nicht mit zuvielen Erwartungen an das Buch heran gehen und auf jedenfall noch andere Bücher von dem Autor lesen.


Bewertung: 3 von 5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen